Kostenlose Beratung:

0800 850 8523

Mo. - Do.: 8:30 - 19:00 Uhr, Fr.: 8:30 - 17:00 Uhr

Privat krankenversichert? Sparen Sie bis zu 40 %! Jetzt Tarifwechsel prüfen!

Tarifwechsel Private Krankenversicherung BBV – Wechsel PKV

BBV Tarifwechsel & Wechsel

Tarifwechsel Private Krankenversicherung BBV - Wechsel PKV - Junge Geschäftsleute Die BBV agiert seit 2012 unter dem Markennamen „Die Bayerische“. Die Vollersicherungstarife des in München ansässigen Unternehmes erhalten Kunden über die Bayerische Beamtenkrankenkasse, die gemeinsam mit der BBV unter dem Dach der Versicherungskammer Bayern auftritt.

Gerade mit zunehmenden Alter werden zu hohe Versicherungsbeiträge zum Problem. Oftmals reicht die Beitragsentlastung nicht aus, um die Mehrkosten aufzufangen. In diesen Fällen ist ein Tarifwechsel die ideale Wahl, um Kosten zu senken. In der Regel lassen sie bei einer Vertragsoptimierung die Beiträge um bis zu 40 Prozent reduzieren – die Leistungen bleiben bei dem Tarifwechsel gleich oder verbessern sich sogar. Idealerweise begleitet ein Fachmann den PKV Wechsel und sorgt für eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung.

Für BBV-Mitglieder bringt der Tarifwechsel einige Vorteile mit sich:

  • Reduzierung der Beiträge
  • Anrechnung der Altersrückstellungen
  • keine Gesundheitsprüfung bei gleichbleibenden Leistungen

Grundsätzlich ist der Tarifwechsel innerhalb der BBV jederzeit möglich. Das Wechselrecht ist im Versicherungsvertragsgesetz geregelt. Nach den gesetzlichen Vorgaben sind Versicherte nicht lebenslang an den einmal bei Vertragsabschluss gewählten Tarif gebunden. Demnach müssen Versicherungsunternehmen Versicherten ab einem Lebensalter von 60 Jahren ein Alternativangebot mit günstigeren Konditionen vorlegen. Die Angebote müssen für jeden klar verständlich formuliert sein, so dass Mitglieder die Möglichkeit haben, verschiedene Optionen komfortabel zu vergleichen. Aufgrund der komplexen Vertragsbedingungen ist die Zusammenarbeit mit einem kompetenten Experten zur Tarifoptimierung zu empfehlen. Auch vor Eintritt des 60sten Lebensjahr haben privat Versicherte jederzeit das Recht, in einen anderen Tarif zu wechseln.

Wer sich für eine Versicherung bei der BBV entscheidet, sollte beachten, dass das Unternehmen selbst nur Krankenzusatzversicherungen im Portfolio hat. Die Bayerische bietet ihren Gesundheitsschutz über die BBKK, die Bayerische Beamtenkrankenkasse, als kompetenten Partner an. Die BBV-Zusatzversicherungen dienen als ideale Ergänzungen des Vollversicherungsschutzes. Hier lohnt sich die Zusammenarbeit mit einem Fachmann, der kompetent über die möglichen Versicherungsvarianten berät.

Insbesondere die Option, verschiedene Anbieter in Anspruch zu nehmen, bietet Versicherten bei der BBV die Möglichkeit, ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis für ihren Gesundheitsschutz zu erhalten.


BBV Tarife

Die BBV bietet kein eigenes Tarifangebot im Bereich der Krankenvollversicherungen. Das Unternehmen
vertreibt unter dem Dach der Versicherungskammer Bayern Krankenversicherungen über die Bayerische Beamtenkrankenkasse. Optional zu den Vollversicherungstarifen bietet die BBV die Möglichkeit, weitere Zusatzversicherungen abzuschließen. Dabei stellt die BBV eine breite Produktpalette bestehend aus

  • der VIP dental für Zahngesundheit
  • der VIP stationär für stationäre Behandlungen und
  • der Vorsorge ABS für die Beitragsabsicherung
  • der Auslandsreiseversicherung
  • der Schwere Krankheiten-Absicherung

zur Verfügung. Auf diese Weise stellen Versicherte sich ihren Schutz bedarfsgerecht und unternehmensübergreifend zusammen. Die Krankenzusatzversicherungen bietet die BBV nicht nur für Mitglieder der privaten Krankenkassen an. Auch gesetzlich Versicherte können hier zusätzlichen Gesundheitsschutz vereinbaren.

Bei den Vollversicherungstarifen wählen BBV-Kunden aus dem Angebot der Bayerischen Beamtenkrankenkasse BBK. Die BBKK bietet dabei mit der Compact-Tarifreihe verschiedene Möglichkeiten des Gesundheitsschutzes.
Hier stehen Privat- und Komfort-Tarife zur Auswahl


BBV Tarife Übersicht


BBV Unternehmen

Tarifwechsel Private Krankenversicherung BBV - Wechsel PKV - Junges Geschäftsleute Team
Die Geschichte der BBV geht zurück bis ins Jahr 1858.

Damals wurde der Pensions- und Leichenverein der Königlich bayerischen Staatseisenbahn gegründet. Später firmierte das Unternehmen als Sterbekasse bayerischer Staatsdiener.

In den folgenden Jahren kam es zu verschiedenen Umbenennungen. Im Jahr 1962 wurde die Sachversicherungstochter gegründet, seitdem agiert die BBV als leistungsstarkes Versicherungsunternehmen auf dem deutschen Markt. Im Jahr 2012 benannte sich die BBV in „Die Bayerische“ um. Seit Gründung fokussiert die BBV besonders auf das Lebensversicherungsgeschäft.

Die Bayerische hat sich als Anbieter einem ganz besonderen Kodex unterworfen – dem Reinheitsgebot. Eigenen Angaben zufolge handelt es sich dabei um das älteste „Verbraucherschutzgesetz“ der Welt. Kunden der BBV sollen sich im Rahmen des historischen Reinheitsgebots auf die Qualität der Angebote und der Services verlassen können. Die genauen Regeln hat die BBV in elf Leitlinien formuliert.

Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit sind Kunden der BBV gleichzeitig auf Mitglieder. Damit orientiert sich die Bayerische in ihrer Geschäftspolitik stets an den Interessen ihrer Kunden und Mitglieder. Bedarfsgerechte Produkte und eine kompetente Beratung stehen bei den Angeboten im Vordergrund. Mit einem Verhaltenskodex für den Vertrieb sichert die BBV freiwillig einen ausgezeichneten Beratungsstandard. Dabei hat sich das Unternehmen verschiedene Bearbeitungszeiten und Fristen gesetzt, um Kunden möglichst schnell und umfassend zu unterstützen.


Tarifwechsel Private Krankenversicherung BBV - Wechsel PKV - BBV Logo

BBV Kontakt

Der Anbieter ist zu erreichen unter der Anschrift

BBV / Die Bayerische

Thomas-Dehler-Str. 25

81737 München

Unter der Rufnummer 089/5116-0 stehen die Mitarbeiter telefonisch zur Verfügung.

(Stand 11/2015)

Ihr Wechsel-Experte
© 2018: wechsel-pkv.de