Kostenlose Beratung:

0800 850 8523

Mo. - Do.: 8:30 - 19:00 Uhr, Fr.: 8:30 - 17:00 Uhr

Privat krankenversichert? Sparen Sie bis zu 40 %! Jetzt Tarifwechsel prüfen!

Signal Iduna Beitragsanpassung

Signal Iduna Beitragsanpassungen der letzen Jahre

Die Signal Iduna nahm in in den letzten Jahren nur geringe Beitragsanpassungen vor. Eigenen Angaben zufolge betrug die durchschnittliche Anpassungsrate 0,7 Prozent. Damit war die Signal Iduna zwischen 2011 und 2015 einer der beitragsstabilsten Anbieter auf dem deutschen Krankenversicherungsmarkt. Einzelne Tarife wurden seit sieben Jahren nicht angepasst. Im Jahr 2015 erhöhte der Anbieter lediglich die Beiträge weniger Tarifgruppen. In verschiedenen Beihilfetarifen gab es bei der Signal Iduna sogar deutliche Senkungen.

Beitragsstabilität bei der Signal Iduna

Für Neu- und Bestandskunden hat die Signal Iduna Beitragsgarantien bis zum 31.12.2016 für die meisten UNISEX-Tarife ausgesprochen. Versicherte können sich innerhalb dieses Zeitraums auf stabile Beiträge verlassen.

Während der Laufzeit des Krankenversicherungsvertrages können sich einige Rahmenbedingungen ändern, die eine Beitragsanpassung erforderlich machen:

  • steigende Preise für Gesundheitsdienstleistungen
  • zunehmendes Gesundheitsbewusstsein der Versicherten sorgt für höhere Kosten
  • die Lebenserwartung steigt

Mit einer Beitragsanpassung stellt die Signal Iduna sicher, dass die Leistungen für Versicherte dauerhaft erbracht werden können. Der Versicherungsschutz bei der Signal Iduna entspricht daher immer dem medizinischen Fortschritt und umfasst die neuesten Behandlungsmethoden. Wie sich die Beiträge künftig entwickeln, lässt sich nur schwer prognostizieren. Änderungen im Gesundheitswesen können steigende Kosten zur Folge haben. Nach den Vorgaben des Versicherungsaufsichtsgesetzes muss ein unabhängiger Treuhänder der Beitragsanpassung eines Versicherungsunternehmens zustimmen.

Alternativen bei einer Beitragsanpassung

Versicherte haben bei einer Beitragsanpassung verschiedene Möglichkeiten, um steigenden Beiträgen zu entgehen:

  • Wechsel in einen anderen Tarif
  • Abwahl von Versicherungsleistungen
  • Erhöhung des Selbstbehalts

Besonders ältere Versicherte sind häufig von Beitragsanpassungen betroffen. Viele Anbieter haben besondere Entlastungsprogramme mit denen Kunden bereits in jungen Jahren für bezahlbare Beiträge im Alter vorsorgen. Damit die Beiträge auch im Alter stabil bleiben, bildet die Signal Iduna Rückstellungen zur Beitragsentlastung im Alter. Eigenen Angaben zufolge betragen die Rückstellungen der Signal Iduna derzeit mehr als 13 Milliarden Euro. Wer sich für die Reduzierung von Leistungen entscheidet, um die monatlichen Kosten zu senken, sollte genau abwägen, welche Leistungen ausgenommen werden. Empfehlenswert ist die Zusammenarbeit mit einem kompetenten Fachmann, der die Optmierung des Vertrages nach einer Beitragsanpassung unterstützt. Eine sehr gute Alternative ist der Tarifwechsel innerhalb der Signal Iduna.

Mit der peB, der privaten Beitragsentlastung im Alter sorgen Versicherte bereits in jungen Jahren für moderate Beiträge im Alter vor. Kunden wählen einen bestimmten Betrag, der im Alter vom Krankenversicherungsbeitrag abgezogen wird. Dabei haben Versicherte die Möglichkeit, diese Beträge flexibel und individuell zu bestimmen. Hervorzuheben sind

  • die Möglichkeit des Arbeitgeberzuschusses
  • die Berücksichtigung der Beiträge bei der Einkommensteuer sowie
  • die mögliche Beitragsrückerstattung

als besondere Vorteile der peB.

(Stand 09/2015)

 

Ihr Wechsel-Experte
© 2018: wechsel-pkv.de