Kostenlose Beratung:

0800 850 8523

Mo. - Do.: 8:30 - 19:00 Uhr, Fr.: 8:30 - 17:00 Uhr

Privat krankenversichert? Sparen Sie bis zu 40 %! Jetzt Tarifwechsel prüfen!

Professionelle Zahnreinigung ist keine Regelleistung der GKV

01. August, 2016

Die professionelle Zahnreinigung ist keine Regelleistung der gesetzlichen Krankenkasse. Wie aus einer Pressemitteilung der Bundeszahnärztekammer hervorgeht, bezuschussen viele gesetzliche Kassen dennoch die Zahnreinigung ihrer Versicherten.


Wichtige Präventivmaßnahme

Nach Angaben der Bundeszahnärztekammer zählt die professionelle Zahnreinigung zu den wichtigsten Präventivmaßnahmen zur Vermeidung von Erkrankungen im Zahn-, Mund- und Kiefernbereich. Darum bemängeln die Experten die Einstufung der Zahnreinigung als sogenannte Individuelle Gesundheitsleistung, kurz IGeL, die Versicherte aus eigener Tasche zahlen müssen. Gerade bei der Vermeidung von Karies und Paradontitis spielt die regelmässige professionelle Zahnreinigung eine wesentliche Rolle. Private Anbieter übernehmen die Kosten üblicherweise bis zu einem bestimmten Betrag.


Beugt Krankheiten vor

Eine Umfrage der Bundeszahnärztekammer ergab, dass viele gesetzliche Kassen sich an den Kosten für die Zahnreinigung beteiligen. Nach dem 18. Lebensjahr zählt die professionelle Zahnreinigung, kurz PZR, laut Zahnärztekammer zu dem oralprophylaktischen Maßnahmen, die in der eigenen Verantwortung des Patienten liegen. Nach Ansicht der Experten führt die Einstufung der PZR als selbst zu zahlende Leistung jedoch zu einer Irreführung der Versicherten. Die Klassifizierung der PZR als IgEL-Leistung sehen die Experten als falsch an. Rund die Hälfte aller Erwachsenen leiden in Deutschland an verschiedenen paradontalen Erkrankungen. Die Notwendigkeit einer regelmässigen professionellen Zahnreinigung sollte daher deutlich herausgestellt werden.

Bei der PZR werden in der Regel Zähne und Zahnfleisch gründlich gereinigt. Auch Politur und Fluoridierung sind Bestandteil der Behandlung. Die Reinigung empfiehlt sich auch für Patienten, die eine sehr gründliche Zahnpflege betreiben. Bei einem professionellen Termin werden auch schwer erreichbare Stellen um Mund gründlich gereinigt, Bakterien werden effektiv beseitigt. Mit einer regelmässigen Reinigung kann zudem weiteren Erkrankungen wie Diabetes oder Herz-Kreislauf-Problemen vorgebeugt werden.


Die Kostenübernahme der Versicherer

Einige gesetzliche Krankenkassen bezuschussen die PZR, auch eine Zahnzusatzversicherung kommt für die professionelle Reinigung auf. In privaten Krankenvollversicherungen ist die Prophylaxe in der Regel mit einem bestimmten Betrag oder einer jährlichen Behandlung enthalten.


Ihr Wechsel-Experte
© 2018: wechsel-pkv.de