Kostenlose Beratung:

0800 850 8523

Mo. - Do.: 8:30 - 19:00 Uhr, Fr.: 8:30 - 17:00 Uhr

Privat krankenversichert? Sparen Sie bis zu 40 %! Jetzt Tarifwechsel prüfen!

Sehr gute Qualität bei Pflegeberatungen der privaten Krankenversicherer

05. September, 2016

Pflegebedürftige, die Leistungen der Pflegeversicherung erhalten, haben einen Anspruch auf Beratung durch einen Pflegeberater. Für die privaten Krankenversicherungen übernimmt die compass Private Pflegeberatung GmbH diese Aufgabe. Das Unternehmen wurde vom Verband der Privaten Krankenversicherung PKV eigens zu diesem Zweck gegründet. Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft in Bremen bescheinigt der compass eine sehr gute Beratungsqualität.


Gute Noten von Kunden und Experten

Während Beratungsangebote der Sozialen Pflegeversicherung für GKV-Versicherte ausschließlich an Pflegestützpunkten an festgelegten Standorten durchgeführt werden, bietet compass eine individuelle Beratung an, die auf Wunsch auch telefonisch oder bei dem Pflegebedürftigen zu Hause durchgeführt wird. Der Berater sucht den Pflegebedürftigen zudem in stationären Pflegeeinrichtungen, im Krankenhaus oder anderen Einrichtungen auf. Nach Angaben der APOLLON bestätigen Kunden der compass-Beratung eine hohe Beratungs- und Dienstleistungsqualität. In einer postalischen Befragung gaben 95 Prozent der Umfrageteilnehmer an, die Pflegeberatung weiterzuempfehlen. Auch bei der Lösungskompetenz schnitten die Berater der compass mit einem Anteil von 94 Prozent zufriedener Kunden seht gut. Neben einer postalischen Befragung der Pflegebedürftigen gab es Testberatungen, bei denen Experten sich als normale Kunden ausgaben. Die Experten wurden nach der Testberatung ebenfalls zu ihrer Einschätzung befragt. Mit Werten von 70 Prozent bei der Weiterempfehlung bzw. 59 Prozent bei der Lösungskompetenz fiel die Meinung der Experten zwar kritischer, aber dennoch mit einem guten Ergebnis aus.


Entscheidung über Pflegebedürftigkeit innerhalb von fünf Wochen nach Antragstellung

Privatversicherte, bei denen eine Pflegebedürftigkeit eintritt, müssen Leistungen bei ihrem Pflegeversicherer beantragen. Privatversicherte sind in der Regel über ihren PKV-Anbieter pflegeversichert. Nach Eingang des Antrags kann der Versicherte einen Beratungstermin bei der compass pflegebratung in Anspruch nehmen. Zudem beauftragt der Versicherer ein Gutachten zur Feststellung der Pflegestufe. In der privaten Krankenversicherung ist das Unternehmen MEDICPROOF für die Feststellung der Pflegebedürftigkeit zuständig. Bei den gesetzlichen Krankenversicherungen erfolgt die Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung. Innerhalb von fünf Wochen nach der Antragstellung muss die Entscheidung der Gutachter abgeschlossen sein.


Pflegeberatung nach den Vorgaben des Sozialgesetzbuchs

Der Verband der privaten Krankenversicherer PKV gründete die compass pflegeberatung im Jahr 2008. Privatversicherte und deren Angehöriger erhalten den gesetzlichen Vorgaben des Sozialgesetzbuchs entsprechend eine Beratung. Regelmässige Weiterbildungen der Mitarbeiter sorgen für eine kontinuierlich hohe Beratungsqualität.

 


Ihr Wechsel-Experte
© 2018: wechsel-pkv.de