Kostenlose Beratung:

0800 850 8523

Mo. - Do.: 8:30 - 19:00 Uhr, Fr.: 8:30 - 17:00 Uhr

Privat krankenversichert? Sparen Sie bis zu 40 %! Jetzt Tarifwechsel prüfen!

SDK Beitragsanpassung – Wechsel PKV

SDK – Beitragsanpassungen der letzen Jahre

Nach Angaben der SDK gab es bei ambulanten Unisex-Tarifen im Neugeschäft im Jahr 2015 keine Beitragsanpassung. Anpassungsbedarf gab es laut SDK lediglich bei rund einem Prozent des Gesamtbestandes. Davon waren zum 1.1.2015 einige Bisex-Tarife betroffen. Auch bei Männern, Frauen und Kindern kam es bei einigen Tarifoptionen zu Anhebungen. Bei verschiedenen stationären Tarifbausteinen konnte die SDK die Beiträge senken, während es bei Zahntarifen zu Anpassungen nach oben kam.

Besonders von der Beitragsanpassung betroffen war nach Angaben der SDK eine der gängigsten Tarifkombinationen für Frauen. Für Versicherte, bei denen die Erhöhung anstand, hielt die SDK einige Alternativen bereit, um die Beitragsanpassung abzumildern.


Beitragsstabilität der SDK

Die Bewertungen der Süddeutschen Krankenversicherung durch die Ratingagentur Assekurata sind bereits seit 1999 sehr gut. Insbesondere die hohe Kundenzufriedenheit und eine hohe Beitragsstabilität trug dabei wiederholt zu einem guten Abschneiden bei. Die Assekurata bestätigt der SDK eine sehr gute Sicherheitslage und eine geringe Verwaltungsquote.

Eigenen Angaben zufolge bewertet die unabhängige Ratingagentur die SDK bereits seit mehr als einem Jahrzehnt mit sehr guten Noten. Der Versicherer wird seit mehr als einem Jahrzehnt von den Experten in die höchste Rating-Kategorie eingestuft.

Im Vergleich mit anderen Unternehmen der Branche sind die Kunden sehr zufrieden mit ihrem Versicherer. Besonders hervorzuheben sind die positiven Beitragsrückerstattungen der SDK. Im Schnitt erhält jeder Versicherte bei Leistungsfreiheit einen Betrag von 650 Euro zurückerstattet.


Alternativen bei der Beitragsanpassung

Versicherte haben bei einer Beitragsanpassung grundsätzlich ein Sonderkündigungsrecht. Der Wechsel zu einem anderen Anbieter ist jedoch nicht zu empfehlen. Ideal ist der Tarifwechsel innerhalb der SDK um zu hohe Beiträge zu reduzieren. Bei einem PKV Wechsel lassen sich die monatlichen Kosten in der Regel um bis zu 40 Prozent senken. Dabei bleibt das Leistungsniveau gleich oder kann sich in vielen Fällen sogar verbessern. Bei gleichbleibenden Leistungen ist beim Tarifwechsel keine erneute Gesundheitsprüfung erforderlich – hier zeigt sich gerade für Versicherte mit Vorerkrankungen ein deutlicher Vorteil. Zudem werden bei einem Wechsel innerhalb der Gesellschaft die bisherigen Altersrückstellungen angerechnet.

Bei einer Beitragsanpassung haben SDK-Mitglieder neben einem Tarifwechsel die Möglichkeit

  • Leistungen zu minimieren oder
  • den Selbstbehalt zu erhöhen

Diese Maßnahmen führen zwar auch zu einer Minderung der monatlichen Belastung. Auf der anderen Seite gehen diese Möglichkeiten im Gegensatz zu einem Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft immer mit Nachteilen für den Versicherten einher. Ratsam ist daher die Entscheidung für eine andere Tarifvariante der SDK. Kompetente Experten stehen für die Tarifoptimierung bereit und sorgen für einen schnellen und reibungslosen Ablauf – es lohnt sich!

(Stand 10/2015)

Ihr Wechsel-Experte
© 2018: wechsel-pkv.de