Kostenlose Beratung:

0800 850 8523

Mo. - Do.: 8:30 - 19:00 Uhr, Fr.: 8:30 - 17:00 Uhr

Privat krankenversichert? Sparen Sie bis zu 40 %! Jetzt Tarifwechsel prüfen!

uniVersa Beitragsanpassung – Wechsel PKV

uniVersa – Beitragsanpassungen der letzten Jahre

In den Jahren 2012 und 2013 gab es bei der uniVersa Beitragsanpassungen in einigen Tarifvarianten. Bei Neukundentarifen kam es im Jahr 2014 zu Erhöhungen, auch einige Bestandskunden waren von den Anpassungen betroffen. Neben erhöhten Beiträgen bot die uniVersa bei einigen Tarifoptionen auch günstigere Konditionen und senkte die Kosten. Auch für das Jahr 2015 nahm der Versicherer moderate Anpassungen vor, die besonders Tarife für Kinder und junge Erwachsene betrafen. Durchschnittlich 4,36 Prozent sollen die Beiträge bei der uniVersa Anfang 2016 steigen. Von der Erhöhung sind verschiedene Beitragsgruppen betroffen.

Neben den Beitragsanpassungen hat die uniVersa für einige Vollversicherungstarife Beitragsgarantien bis Ende 2016 ausgesprochen. Die Garantien beziehen sich sowohl auf Neu- als auch auf Bestandstarife. Einige ältere Garantien gelten noch bis Ende 2015.

Beitragsstabilität der uniVersa

Die uniVersa überzeugt als sehr leistungsstarker Anbieter. Die zahlreichen Garantien machen das Unternehmen zu einem beitragsstabilen Anbieter. Insbesondere im Alter kommt es auf bezahlbare Beiträge an. Hier setzt die uniVersa auf langfristig bezahlbare Beiträge. Versicherte können jederzeit von ihrem Wechselrecht Gebrauch machen und den Tarif ihrer aktuellen Lebenssituation anpassen. Dabei bietet die uniVersa ein flexibles Produktlinien-System, das jederzeit eine Optimierung des Vertrages ermöglicht. Durch einen Tarifwechsel lassen sich in der Regel erhebliche Beitragsvorteile realisieren.

Bei zahlreichen Tests konnte die uniVersa mit sehr guten Ergebnissen abschneiden. So erhielt die Versicherung bei einem Test der Zeitschrift „Focus Money“ insgesamt drei Mal die Note „Sehr gut“. Insgesamt setzt die uniVersa bei ihrem Angebot auf stabile Tarife, die mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis punkten.

Alternativen bei der Beitragsanpassung

Eine Beitragsanpassung ist für Versicherte wenig erfreulich, gerade wenn die Kosten erheblich ansteigen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, der Anpassung zu begegnen:

  • ein Tarifwechsel in einen anderen Tarif der uniVersa
  • eine Erhöhung des Selbstbehalts
  • der Ausschluss bestimmter Leistungen

Während die Erhöhung des Selbstbehalts und die Leistungsminderung mit Nachteilen einhergehen, ist der Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft eine sehr gute Möglichkeit, Kosten zu senken. Bei einem PKV Wechsel lassen sich die Kosten in der Regel um bis zu 40 Prozent reduzieren. Dabei bleiben die Leistungen gleich oder verbessern sich in vielen Fällen sogar. Versicherte zahlen also für mehr Leistungen weniger Beitrag. Versicherte mit Vorerkrankungen entscheiden sich idealerweise für ein gleichbleibendes Leistungsniveau, in diesen Fällen ist keine erneute Gesundheitsprüfung erforderlich. Ratsam ist der Tarifwechsel innerhalb der uniVersa mit einem Fachmann, der mit seiner Kompetenz für eine ausgezeichnete Vertragsoptimierung sorgt. Ein Anpassungsschreiben der Versicherung ist der perfekte Zeitpunkt zur Überprüfung des bestehenden Vertrages. Versicherte müssen zu hohe Kosten keinesfalls akzeptieren.

(Stand 10/2015)

Ihr Wechsel-Experte
© 2018: wechsel-pkv.de