Kostenlose Beratung:

0800 850 8523

Mo. - Do.: 8:30 - 19:00 Uhr, Fr.: 8:30 - 17:00 Uhr

Privat krankenversichert? Sparen Sie bis zu 40 %! Jetzt Tarifwechsel prüfen!

Central Beitragsanpassung – Wechsel PKV

Central – Beitragsanpassungen der letzen Jahre

Im Jahr 2012 gab es bei der Central deutliche Beitragsanpassungen, die sowohl Neukunden- als auch Bestandstarife betrafen. Berichten zufolge hatte das Unternehmen zunächst mit sehr günstigen Tarifen für Einsteiger gelockt. Die Central ging davon aus, dass diese Kunden in leistungsstärkere Tarife wechseln würden und so mehr Beiträge einzahlen würden – stattdessen kam es jedoch zu Einnahmeverlusten. Die Fehlkalkulation musste daraufhin mit einer deutlichen Beitragsanpassung korrigiert werden. In den folgenden Jahren kam es bei einzelnen Tarifen der Central zu Erhöhungen. Bei einigen Tarifoptionen gab es Beitragsreduzierungen durch eine Gutschrift der Central – diese Subvention war in der Regel jedoch auf ein Jahr begrenzt.

Die Central sprach im Jahr 2013 Beitragsgarantien für einige Tarife aus. Im folgenden Jahr gab es einige Anpassungen nach oben. Für das Jahr 2015 blieben die Konditionen für erwachsene Versicherte weitgehend stabil, lediglich bei Kindern und Jugendlichen korrigierte die Central einige Tarife.

Beitragsstabilität der Central

In den letzten Jahren kam es zu einigen Beitragsanpassungen bei der Central. Seit der deutlichen Erhöhung im Jahr 2012 blieben die Kostenerhöhungen relativ moderat. Auch für das Jahr 2015 zeichnen sich stabile Beiträge ab.

Mit besonderen Beitragsentlastungstarifen sorgt die Central für stabile Beiträge im Alter. Versicherte haben die Möglichkeit, bereits in jungen Jahren vorzusorgen und durch den Abschluss der speziellen Komponenten die Kosten im Alter moderat zu halten. In den einzelnen Tarifgruppen für Beamte und Beihilfeberechtigte, Studenten oder Angestellte und Selbständige stehen Zusatzoptionen zur Auswahl.

Alternativen bei der Beitragsanpassung

Fällt eine Beitragsanpassung recht hoch aus, ist guter Rat bei vielen Versicherten teuer. Oftmals belasten die hohen Beträge das Budget erheblich. Dann ist ein Tarifwechsel eine ideale Möglichkeit, um die monatlichen Kosten zu reduzieren. Durch die Wahl eines anderen Tarifs der Central können Versicherte bis zu 40 Prozent Einsparungen erzielen. Dabei bleibt das Leistungsspektrum üblicherweise gleich oder kann sich sogar verbessern. Bei gleichbleibenden Leistungen ist keine erneute Gesundheitsprüfung erforderlich – das ist gerade bei Versicherten mit Vorerkrankungen ein entscheidender Vorteil. Werden bei dem Tarifwechsel weitere Leistungen eingeschlossen, ist dafür der Gesundheitscheck notwendig. Bei einem Wechsel innerhalb der Gesellschaft werden die bsiherigen Altersrückstellungen angerechnet.

Wer seine Beiträge nicht durch einen Tarifwechsel reduzieren will, kann

  • durch eine Erhöhung des Selbstbehalts oder
  • den Ausschluss von Leistungen

seine Beiträge senken.

Damit gehen für die Versicherten jedoch einige Nachteile einher, so dass der Tarifwechsel die bevorzugte Variante bei einer Beitragsanpassung sein sollte. Gemeinsam mit einem kompetenten Fachmann lässt sich der PKV Wechsel in der Regel unkompliziert realisieren.

(Stand 10/2015)

Ihr Wechsel-Experte
© 2018: wechsel-pkv.de