Kostenlose Beratung:

0800 850 8523

Mo. - Do.: 8:30 - 19:00 Uhr, Fr.: 8:30 - 17:00 Uhr

Privat krankenversichert? Sparen Sie bis zu 40 %! Jetzt Tarifwechsel prüfen!

Concordia Beitragsanpassung – Wechsel PKV

Concordia – Beitragsanpassungen der letzten Jahre

Im Jahr 2014 nahm die Concordia einige Beitragsanpassungen vor. Dabei wurden besonders in ambulanten Tarifen für Kinder und Jugendliche deutliche Reduzierungen vorgenommen. Auch bei einigen Erwachsenentarifen gab es kleinere Senkungen. Im Durchschnitt lagen die Beitragssenkungen nach Angaben des BAP-Guides bei rund 1,82 Prozent bei den Neugeschäftstarifen der Concordia. Zudem sprach der Versicherer im Jahr 2014 zahlreiche Beitragsgarantien aus. Im Jahr 2015 gab es eine Beitragsanpassung bei dem stationären Tarif SV 3 , die mit Erhöhungen zwischen 12 und 14 Prozent für die verschiedenen Altersgruppen recht hoch ausfiel. Gleichzeitig gab es bei den Zahnversicherungstarifen ZV einige Reduzierungen für Erwachsene um vier Prozent. Für Kinder und Jugendliche hob der Anbieter die Tarife um den gleichen Prozentsatz an. Im Schnitt lagen die Beitragsanpassungen der Concordia im Jahr 2015 bei 2,02 Prozent.

Beitragsstabilität der Concordia

Die Concordia betont, Beitragsstabilität gehöre zu den wichtigsten Aspekten bei der Wahl einer passenden Krankenvollversicherung. Um die Beiträge möglichst konstant zu halten, setzt die Concordia auf eine effiziente Verwaltung und eine kundenfreundliche Verwendung der Überschüsse. Bei der Concordia gibt es ein Tarifwerk für alle Versicherten. Da ständig junge Versicherte hinzukommen, kann es nicht zu einer Überalterung der Gemeinschaft kommen. Zudem sorgt die Concordia mit einer 10prozentigen Altersrückstellung für stabile Beiträge im Alter.

Bei Tests der Ratingagentur Assekurata konnte die Concordia wiederholt mit sehr guten Ergebnissen abschneiden. In einem Bericht für das Jahr 2013 wurde der Anbieter in puncto Beitragsstabiltät mit einem „exzellent“ bewertet. Nach Ansicht der Experten verfügt die Concordia über ein überdurchschnittliches Polster um Beitragsrückerstattungen zu finanzieren. Zudem legt die Concordia deutlich mehr als die gesetzlich vorgegebenen 80 Prozent der erwirtschafteten Überschüsse für Altersrückstellungen zurück. Mit Werten, die deutlich über 80 Prozent liegen, bewegt sich die Concordia im Vergleich zu anderen Anbietern auf einem sehr hohen Niveau.


Alternativen bei der Beitragsanpassung

Versicherte habe bei einer Beitragsanpassung verschiedene Reaktionsmöglichkeiten:

  • Tarifwechsel in einen anderen Tarif der Concordia
  • Ausschluss von Leistungen
  • Erhöhung des Selbstbehalts

All diese Maßnahmen führen zu einer Reduzierung des Beitrags. Der Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, Beiträge zu reduzieren. Bei Wahl eines anderen Tarifs aus dem Angebot der Concordia erzielen Versicherte Einsparungen von bis zu 40 Prozent. Auf das gewohnte Leistungsniveau müssen Kunden dabei nicht verzichten. Bei einem Tarifwechsel bleiben die Leistungen gleich oder verbessern sich sogar. Besonders vorteilhaft ist die Regelung, dass bei gleichbleibenden Leistungen keine erneute Gesundheitsprüfung erforderlich ist.

Auch der Leistungsausschluss und die Erhöhung des Selbstbehalts sorgen für verminderte Beiträge. Diese Maßnahmen gehen immer mit Nachteilen für den Versicherten einher. Darum ist der Tarifwechsel innerhalb der Concordia die erste Wahl, wenn es um die Reduzierung von Beiträgen geht.

(Stand 11/2015)

Ihr Wechsel-Experte
© 2018: wechsel-pkv.de